Irland Rundreise 28.6.2022

4. Tag: Ausflug Ring of Kerry – Muckross-House

Red Fox Inn, Irish Coffee, Heritage Village

Natürlich müssen wir in die absolute Touristenabzocke hineinfallen, aber ich muss sagen, der Irish Coffee ist wirklich sehr fein und der Besitzer sehr gastfreundlich. Nur ist es 10.15 (!) und etwas ungewohnt, jetzt schon Alkohol zu tanken. Aber es hilft, den Nieselregen besser zu ertragen. Aber laut Wetterbericht wird es ab Mittag besser.

Weiter führt uns unser heutiger Ausflug auf einer der schönsten Aussichtsstraßen Irlands – dem Ring of Kerry – rings um die Halbinsel Iveragh, deren landschaftliche Vielfalt jeden begeistert. Wir passieren die höchsten Berge Irlands, die MacGillycuddy‘s Reeks (1038 m) und fahren entlang der Dingle-Bucht in den Marktort Cahirciveen, wo wir das mächtige Cahergal Steinfort (6. Jh.) besuchen, das den Clans früher Schutz bei Angriffen bot. Endlich können wir auch die berühmten irischen Schafe aus der Nähe sehen.

Endlich Schafe!

Über den Coomakista Pass, der bei schönem Wetter eine prachtvolle Aussicht bietet, erreichen wir die Küstenlinie des Kenmare River. In Waterville schnuppern wir bei rauhem Wind herrliche Seeluft und posieren mit Charly Chaplin, der diesen Ort liebte und dafür zurück in Amerika soviel Werbung machte, dass zahlreiche amerikanische Touristen daraufhin den Ort besuchten.

Weiter geht die Fahrt an der rauhen Südseite der Halbinsel ins farbenprächtige Dörfchen Sneem und schließlich über die Moll‘s Gap wieder in den Killarney Nationalpark. Bei Lady’s View bietet sich uns ein traumhafter Blick über die Seenplatte und das beinahe bei Sonne.

Abschluss der Rundfahrt ist ein Spaziergang durch die herrlichen Parkanlagen zum schönen Muckross-House, das einen guten Eindruck eines Herrenhauses des 19. Jh. gibt. Wir hatten wieder riesiges Wetterglück, obwohl die Vorhersage gar nicht berauschend war.

Heute Abend besuchen wir noch eine Irish Line Dance Vorführung, auf die ich mich ganz besonders freue.

Irland Rundreise 26.6.2022

2. Tag, Sonntag, 26.6.2022

Dublin Stadtrundfahrt _ Wicklow Mountains: Powerscourt Gärten – Glendalough – Kilkenny (Langtons Hotel Kilkenny)

Die heutige Stadtrundfahrt führte uns zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Dublins wie Leinsterhaus, Dublin Castle, St. Patricks Cathedral, dem Spire und den modernen Bauten der Dublin Docklands. Auch auf den Wassergeist Liffey, die dem Fluss den Namen gab, konnten wir einen kurzen Blick werfen. Spannend war auch der Phoenix Park, der die größte Parkanlage Europas ist und mit ca. 700 ha unglaublich riesig.

Dublin Doors

Weiterfahrt in die traumhaft schöne Landschaft der Wicklow Mountains und Besuch der Powerscourt Gärten, die zu den schönsten Parkanlagen Irlands zählen. Wir flanieren durch den Park, bewundern den Japanischen Garten und Teiche. Am tollsten war für mich jedoch der Rosengarten, dessen Duft unglaublich war. Wir hatten riesiges Glück, weil sich uns das alles im Sonnenschein darbot.

Im strömenden Regen fuhren wir weiter über die Hochmoore entlang romantischer Flussläufe nach Glendalough, ins Tal der zwei Seen. Das Wasser kam nicht nur von dort sondern von allen Seiten, doch nach 10 Minuten war der Spuk vorbei und es öffneten sich wieder Sonnenfenster. Spannende Wetterkapriolen, die nie lange anhalten.

Manchmal regnet es ein bisschen 🤣

Gegen 16.30 erreichten wir Kilkenny, eine der schönsten Städte Irlands mit ihrem mittelalterlichen Stadtbild. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, machten wir uns auf zum Spaziergang durch die Altstadt, von Kilkenny Castle zu St. Canice’s Cathedral und dazwischen liegen unzählige Pubs, nette Geschäfte und die älteste Brauerei Irlands, die Smithwick’s Irish Ale Brevery. Das Bier wird heute jedenfalls noch verkostet.

Bis jetzt sind wir schon 15.600 Schritte gegangen und ein paar kommen sicher noch dazu.

Kilkenny Castle

Irland Rundreise 25.6.2022

Anflug nach Dublin

12.30 Wir sind seit 4 Uhr früh unterwegs und jetzt endlich in Dublin gelandet und unsere Koffer sind auch mitgekommen. Die Gruppe (28 Leute) hat sich dank unserer Reiseleiterin Rosa auch schnell gefunden.

Somit alles gut. In Dublin ist jedoch heute Pride Parade, das heißt überall Stau, viele Straßen gesperrt und wir wissen noch nicht, wie wir am besten zum Hotel kommen. Der Bus wird uns am Grand Canal aussteigen lassen und wir werden ein Stück gehen.

Hier steppt der Bär!

Nachdem wir unser Zimmer im The Mont, Merrion Square, bezogen hatten, machten wir uns auf zu einem ausgiebigen Stadtspaziergang. Durch das Gewurle der Pride Parade mit all ihren bunten Gestalten passierten wir zuerst das Trinity College, die O’Connell Bridge und gingen weiter zu The Spire. Dort trennten wir uns und Mama und ich aßen im Brannigans Pub Salat und ein Sandwich. Das erste Bier durfte nicht fehlen. Weiter ging es über die Millennium Bridge mit Blick auf die Ha’penny-Bridge nach Temple Bar und weiter kreuz und quer bis zum Oscar Wilde Denkmal im Merrion Square Park. 18.000 Schritte nach nur 4 Stunden Schlaf haben uns ganz schön fertig gemacht. Wir freuen uns aufs Abendessen und aufs Bett 🤣